Unendliche Weiten?! Raumfahrt als Arbeitsplatz: gestern, heute, morgen.

Die Initiative der deutschen Wissenschaft “Wissenschaft im Dialog” lädt am. 5. März 2018 ab 19 Uhr zusammen mit dem Haus der Wissenschaft zu einer Diskussionsveranstaltung mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis ein – moderiert von Jens Kube. Dies ist ein Beitrag zum Raumfahrtjahr Bremen.

ESA-Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation

Die Vorstellung vom Weltall fasziniert seit jeher Menschen auf der ganzen Welt – der Wunsch Astronaut oder Astronautin zu werden, gehört nicht umsonst zu den ersten Berufsideen von Kindern. Die Raumfahrt als Arbeitsplatz ist jedoch heutzutage weitaus vielfältiger als das klassische Bild der bemannten Raumfahrt zu vermitteln mag: Hatte die Raumfahrt früher vor allem die Funktion, das Weltall zu erkunden, beschäftigt sie sich heute auch mit der Steuerung von Kommunikation und Navigation auf globaler Ebene oder mit ökologischen Fragestellungen wie der Entdeckung von Umweltveränderungen. Wie hat sich also die Bedeutung der Raumfahrt in Deutschland aber auch auf globaler Ebene verändert? Welche neuen Funktionen übernimmt sie bereits bzw. wird sie übernehmen? In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage nach zukünftigen Arbeitsfeldern wie der Robotik und ihren Einfluss auf die Arbeit in der Raumfahrt. Welche notwendigen Kompetenzen und Qualifikationen werden somit gebraucht – sowohl heute als auch in Zukunft?

Das Thema: Unendliche Weiten?! Raumfahrt als Arbeitsplatz: gestern, heute, morgen.

Diskutieren Sie mit unseren Expertinnen und Experten:
• Prof. Dr. Claus Lämmerzahl, Direktor Raumfahrtwissenschaft, ZARM – Zentrum für angewandte Raumfahrttechnologie und Mikrogravitation
• Dr. Tra-Mi Ho, Institut für Raumfahrtsysteme, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
• Dr. Dirk Stiefs, Leiter DLR School Lab Bremen, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Moderation: Dr. Jens Kube | awk/jk – Agentur für Wissenschaftskommunikation

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, da es sich um eine offene Veranstaltung handelt. Der Eintritt ist frei.

Das Haus der Wissenschaft ist barrierefrei.

Montag, 5. März 2018, 19 Uhr bis ca. 20:30 Uhr.

Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4-5
28195 Bremen