Stellenangebot: studentische Hilfskraft (m/w/d)

Ich suche ab sofort eine studentische Hilfskraft oder einX PraktikantX (m/w/d) zur Unterstützung in Redaktion und weiteren Arbeitsfeldern.

Beispiele für Aufgaben:

  • CMS-Betreuung und Unterstützung der Redaktion einer Kundenwebsite über Relativitätstheorie
  • Transkription von Podcast-Interviews
  • Unterstützung bei der Erstellung und Redaktion von Inhalten für ein Forschungsfestival
  • Koordination von Terminen mit weiteren Agenturen im Kundenauftrag
  • Assistenz bei Videoaufnahmen
  • Support bei der Vorbereitung von Workshops und Seminaren

Du bringst mit:

  • sichere deutsche Rechtschreibung und Talent zur verständlichen Formulierung,
  • erste Erfahrung als BloggerX oder AutorX in (SchülerX-/Studierenden-)zeitungen oder entsprechenden Online-Medien,
  • überdurchschnittliche Physik-Kenntnisse (etwa auf Bachelor-Niveau, Physik-Bachelor ist aber nicht zwingend erforderlich),
  • flüssigen Umgang mit gängigen Programmen auf PC oder besser noch Mac-Umgebungen sowie die Lust, dir neues methodisches Wissen anzueignen

Du bekommst

  • Honorar ab 15€ pro Stunde für zunächst 10–20 Stunden pro Woche je nach Qualifikation, persönlichem Zeitbudget und tatsächlichen Fertigkeiten,
  • einen Arbeitsplatz im Coworking-Space Weserwork am Europahafen in Bremen,
  • ein gut ausgestattetes MacBook Pro als Arbeitsgerät (leihweise),
  • Möglichkeit zur Heimarbeit (aber nicht ausschließlich – ich brauche auch die persönliche Zusammenarbeit),
  • Einblick in die Arbeitswelt der Wissenschaftskommunikation,
  • wenn wir uns gut verstehen und die Zusammenarbeit funktioniert: Perspektive zur dauerhaften Mitarbeit

Bewerbung

Bitte melde dich formlos per E-Mail mit den wichtigsten Daten, die deine Qualifikation und Verfügbarkeit beschreiben. Wenn alles passt, lade ich dich zu einem Kennlerngespräch ein. Falls du diese Arbeit als Pflichtpraktikum für das Studium benötigst und dafür bestimmte inhaltliche Voraussetzungen notwendig sind, können wir gerne darüber sprechen und versuchen, die Stelle entsprechend anzupassen. Als Praktikum würde die Stelle allerdings höchstens (!) 3 Monate laufen, danach müsste die Beschäftigung in ein anderes Arbeitsverhältnis übergehen oder beendet werden. Ich bin ein Gegner von Dauerpraktika.

Mehr über mich kannst du hier lesen: Jobprofil auf Wissenschaftskommunikation.de