Wissenschaft präsentieren

Langweilige, komplizierte und die Zielgruppen verfehlende Präsentationen müssen nicht sein. Nach diesem Workshop werden Sie Ihre Inhalte besser „rüberbringen“.

Der Workshop ist darauf ausgelegt, (Nachwuchs-)WissenschaftlerInnen bei öffentlichen Vorträgen, Konferenzteilnahmen, Begehungen, Begutachtungen und weiteren Aktivitäten in der Öffentlichkeit eine gute Figur machen zu lassen: Mit Elementen von Elevator Pitch, Science Slam und Famelab.

Im Laufe des Workshops trainieren Sie vor der Gruppe und der Kamera. Sie bringen dafür ihre bisherigen Präsentationen über eigene Forschungsthemen mit, die als Übungsmaterial dienen können.

Kursinhalte

  • Wie viel kann ich in welcher Zeit sagen?
  • Was ist ein Elevator Pitch und welche Elemente daraus sind für mich als ForscherIn relevant?
  • Was kann ich aus den Erfolgformaten „Science Slam“ und „Famelab“ lernen?
  • Wie steige ich in meinem Thema ideal ein, wie tief gehe ich in die Details und welche Botschaft gebe ich den GesprächspartnerInnen mit?
  • Was ist ein Küchenzuruf und wie nutze ich ihn?
  • Was gehört auf Präsentations„folien“, und wie gestalte ich diese optimal?
  • Wie präsentiere ich mich auf einer Postersession und wie gestalte ich Poster?

Praktische Informationen

  • Maximal 8 TeilnehmerInnen, 2 Blöcke zu 3,5 Stunden (9–17 Uhr)
  • Neue offene Termine in Bremen werden bekanntgegeben, wenn absehbar ist, wie die COVID-19-Situation sich weiter entwickelt. Bis dahin biete ich individuell vereinbarte Webinar-Blöcke zu den oben genannten Themen an.
  • Anmeldung und individuelle Angebote für In-House-Termine bei Ihnen unter awk@jenskube.de

Anmeldung mit Angabe von Name, Fachgebiet und Institut sowie Informationen zur Rechnungsstellung unter awk@jenskube.de. Bei Fragen rufen Sie gerne an, (04 21) 9 85 68 13.


Dieser Kurs ist eine Weiterentwicklung von „Was tun, wenn der Gutachter kommt?“